Absage der Gottesdienste bis 31.01.21

Liebe Mitglieder der Pfarrei Heilig Geist,

nach einer Sitzung des Pfarreirates sagt die Pfarrei Heilig Geist bis zum Sonntag, dem 31. Januar 2021, alle öffentlichen Gottesdienste ab.

Auch den Pfarreirat der Pfarrei Heilig Geist beschäftigt die Entwicklung der Pandemie. In einer Videokonferenz am 10. Januar hat sich der Pfarreirat getroffen, um darüber zu diskutieren und letztendlich auch zu entscheiden, wie wir uns in unserer Pfarrei zum Thema „wir feiern Präsenzgottesdienste“ entscheiden.

Laut des Beschlusses des Bistums vom 05.01.2021 dürfen ab dem 11.01.2021 wieder Gottesdienste gefeiert werden. Das Bistum betont aber deutlich, dass sie hinter den Entscheidungen steht, welche jede Pfarrei vor Ort trifft.

In den Dienstanweisungen des Bistums, die an die Pfarrer gerichtet sind, ist das Beteiligungsrecht des Pfarreirates benannt.

In einer sehr wertschätzenden und offenen Diskussion konnte jedes Pfarreiratsmitglied seine Ideen, Wünsche, Sorgen, Ängste und Meinung äußern und vertreten.

Angesprochen wurden unter anderem die Verantwortung und die Besorgnis um die Gesundheit der Gottesdienstbesucher und die hohe Zahl an Infizierten, die Solidarität und die Entlastung gegenüber dem Gesundheitswesen, eine mögliche Überlastung der Ehrenamtlichen, die als Ordner zur Verfügung stehen, die entstehenden Kontakte vor und nach dem Gottesdienst.

Betont wurde die Solidarität mit anderen Menschen, die aufgrund der Pandemie nicht arbeiten dürfen, die Diskrepanz in der Verschärfung des Lockdowns durch die Bundesregierung und die gleichzeitige Lockerung des Bistums, welches wieder Gottesdienste zulässt, und mögliche Alternativen zu Präsenzgottesdiensten.

Aber es wurde auch die Wichtigkeit und das Wertvolle von Präsenzgottesdiensten angesprochen. Kirche muss auch gerade in der Krisenzeit für die Menschen da sein, jeder soll/muss sich eigenverantwortlich für einen Gottesdienstbesuch entscheiden können. Menschen suchen in der Kirche Trost, Halt und Heimat. Ein solidarisches Handeln ist aber auch gerade in der Feier der Gottesdienste zu sehen. Es wurde die Eigenverantwortung eines jeden angesprochen und auch, dass das gewählte Gremium eine Entscheidung für viele trifft, ohne zu wissen, was die Gläubigen wollen. Und, dass die Pfarrei über ein sehr gutes Hygienekonzept verfügt.

Niemand hat heute eine Entscheidung nur aus dem Bauch heraus getroffen. Jede und jeder der Pfarreiratsmitglieder hat sich mit dem Thema sehr intensiv auseinandergesetzt, um die für Ihn richtige Entscheidung zu treffen. Und dafür sind wir auch sehr dankbar.

Von 29 Pfarreiratsmitgliedern waren heute Morgen 24 bei der Videokonferenz dabei. 23 Mitglieder haben abgestimmt. 15 Pfarreiratsmitglieder haben für die Absage der Gottesdienste bis zum 31. Januar 2021 gestimmt, 8 Pfarreiratsmitglieder waren dafür, Gottesdienste mit dem bekannten Hygienekonzept zu feiern.

Da es eine demokratische Entscheidung war, tragen alle Pfarreiratsmitglieder und das Pastoralteam diese Entscheidung selbstverständlich auch vollumfänglich mit.

Nach dieser Abstimmung sagt die Pfarrei Heilig Geist bis zum Sonntag, dem 31. Januar 2021, alle öffentlichen Gottesdienste ab.

Aber wie geht es jetzt weiter?

Unsere aktuellen Angebote finden Sie hier:

Am Dienstag, dem 12. Januar, trifft sich der Pfarreirat das nächste Mal zu einer Sitzung, dort wird es darum gehen, Möglichkeiten zu entwickeln, wie die Pfarrei und das Pastoralteam, aber auch die Mitglieder in den Räten, in einer anderen Form für Ihre Gläubigen da sein können. Dazu gibt es schon einige Ideen.

Gerne verweisen wir auch darauf, was bisher schon geschehen ist, so zum Beispiel die Weihnachtstüten-Aktion, Impulse des Pastoralteams, Angebote für Kinder, Fotoalbum auf der Homepage. Es wurde schon einiges angeboten, aber ja, auch das ist sicher richtig, mehr geht immer.

Aber auch hier gilt es die Ressourcen der ehrenamtlichen und des Pastoralteams zu sehen, wir alle sind in einem Lernprozess bedingt durch die Pandemie, in der sich auch Kirche und auch unsere Pfarrei gerade weiterentwickelt.

Im persönlichen Gebet gibt es immer eine Beziehung zu Gott und vielleicht kann diese auch in der kommenden Zeit uns allen viel Kraft und Stärke schenken.

In den kommenden Wochen werden wir alle die Herausforderungen in unserem privaten, öffentlichen, beruflichen und kirchlichen Umfeld gemeinsam meistern.

Wir werden Sie sehr zeitnah über Neuerungen und Angebote informieren.

Wir hoffen, Sie haben Verständnis für die Entscheidung, die der Pfarreirat heute getroffen hat.

Bleiben Sie gesund!

Pfarreirat der Pfarrei Heilig Geist