Pfarrei Heilig Geist feiert ab Samstag, den 6. Februar 2021 wieder öffentliche Gottesdienste

Liebe Mitglieder der Pfarrei Heilig Geist,

nach einer erneuten Sitzung des Pfarreirates feiert die Pfarrei Heilig Geist ab Samstag, den 6. Februar 2021 wieder öffentliche Gottesdienste.

Allen Beteiligten war es ein großes Anliegen, dass das zulassen der öffentlichen Gottesdienste mit viel Bedacht und unter der Abwägung vieler Argumente entschieden wird. Dazu gehört, dass wir weiterhin das Infektionsgeschehen und auch die politischen Entscheidungen im Blick haben.

Aber es ist auch die Aufgabe des Pfarreirates die Wünsche und die Bedarfe der Pfarreimitglieder zu hören, die sich wieder Gottesdienste wünschen.

Darum wird die Aufnahme der Gottesdienste vorsichtig und umsichtig erfolgen, so dass die größtmögliche Vorsicht und Sicherheit gewahrt bleibt.

Wir orientieren uns dabei an den Regeln die im Mai 2020 für das feiern von Gottesdiensten galt. Es gilt weiterhin das Hygienekonzept der Pfarrei.

Aus diesem Grund wurde zunächst bis Ende Februar festgelegt, dass nur die Sonntagsgottesdienste gefeiert werden.

Samstagsabends wird um 18.00 Uhr in St. Pius der Vorabendgottesdienst und am Sonntag um 9.30 Uhr in St. Peter und Paul die Heilige Messe in Geinsheim gefeiert.

Die Werktagsgottesdienste werden im Februar ohne Gemeinde nur von den Priestern gefeiert.

In den beiden Kirchen werden die Plätze der Gottesdienstbesucher wieder deutlich reduziert. In Pius werden 29 Gottesdienstbesucher, in Geinsheim 52 Gottesdienstbesucher Platz finden.

Alle Gottesdienstbesucher müssen aufgrund einer staatlichen Anordnung FFP2 Masken oder eine medizinische Einmalmaske während des gesamten Gottesdienstes tragen.

Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist über die Homepage der Pfarrei oder telefonisch im Pfarrbüro 06327/5749 notwendig.

Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist ab Montag, den 1. Februar möglich.

Wenn die Höchstzahl der Plätze in den Gottesdiensten erreicht ist, können keine weiteren Gottesdienstbesucher in die Kirche gelassen werden. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Die Gottesdienstbesucher werden von den Ordnern an den Platz gebracht. Die Plätze müssen den Gottesdienstbesuchern konkret zugeordnet werden.

Für ihre Aufgabe bekommen die Ordner eine FFP2 Maske, um auch ihnen den größtmöglichen Schutz zu gewähren.

Mit all den oben genannten Maßnahmen können wir mit den Gottesdiensten wieder gut beginnen.

Für die Mitglieder der Pfarrei, die keinen Gottesdienst besuchen können oder möchten, bietet das Pfarrblatt im Februar die Möglichkeit Hausgottesdienste mitzufeiern. Weiter sehen sie auf der Homepage die Angebote die für die Pfarrei angeboten wird.

Wir bleiben im Gebet miteinander verbunden.

Bleiben Sie gesund,

Ihr

Pfarreirat der Pfarrei Heilig Geist

P.S. Frau Andrea Zimmermann wird diese Meldung auch in der Rheinpfalz veröffentlichen. Danke dafür!