Kirchen-Gottesdienst-Lockdown

Vorwort & Gedanke des Pfarrers zum Lockdown

Was bedeutet dieser Lockdown für die Pfarrei Heilig Geist? Eine schöne Antwort finde ich in den Schriften des heiligen Paulus: „Macht euch gegenseitig Mut und baut einander auf!“ Paulus schrieb so an die erste christliche Gemeinde in Saloniki, das damals noch Thessalonich hieß. Ungefähr im Jahr 50 war das, und die ersten Christen, hatten damals allen Grund, Angst zu haben und sich Sorgen um die Zukunft zu machen. Paulus hatte ihnen zwar versprochen, dass Jesus Christus bald wiederkäme und dann alle ihre Nöte ein Ende haben würden. Aber nun wurde ihnen die Zeit lang. Was, wenn Paulus sich geirrt hatte? Wenn alles umsonst war? In solche Gedanken hinein schrieb ihnen dieser: „Man kann nicht wissen, wann es soweit ist. Aber der Herr wird kommen. Und bis dahin bringt es gar nichts, wenn ihr euch gegenseitig nur in euren Sorgen bestärkt.“ Bis es soweit ist, bis die schwierigen Zeiten überstanden sind,…

weiterlesen… Vorwort & Gedanken des Pfarrers zum Lockdown

Unser Jahresrückblick Fotoalbum – Danke an alle Mutmacher

Sie möchten auch ein Foto beisteuern? Senden Sie es uns! zu: Michael.Paul@bistum-speyer.de

Und so geht es weiter:

„Macht euch gegenseitig Mut und baut einander auf!“.

Andachten und Impulse des Pastoralteams

Mit Klick auf das Bild geht es weiter

Bibelteilen – online

Gemeinsam möchten wir mit Gottes Wort unseren Weg durch die Coronazeit finden und uns gegenseitig stärken und bereichern.

  • Wir teilen die Bibel nach der Sieben-Schritte-Methode:
    Begrüßen – Lesen – Verweilen – Schweigen – Sich mitteilen – Handeln – Beten
  • Jede/r ist herzlich eingeladen, es sind keine Vorkenntnisse notwendig
  • nächste Termine: Mittwoch, 10.02.21 von 19.30h bis ca. 20.30h & Mittwoch, 24.02.21 von 19.30h bis ca. 20.30h
  • Bitte melden Sie sich über die Homepage der Pfarrei Heilig Geist an:
    www.pfarrei-nw-heilig-geist.de
    Bitte geben Sie dabei unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Ihnen am Tag vor dem Bibelteilen den Link zumailen können.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Ansprechpartnerin: Claudia Zech, clzech@icloud.com

Wir freuen uns auf Sie!
Claudia Zech, Diakon Johannes Hellenbrand und Katrin Oswald

Fastenkalender 2021
Was ist ein Fastenkalender?

Eine Tradition, die sich in den vergangenen Jahren etabliert hat, ist der so genannte „Fastenkalender“, mit dem wir einen täglichen Impuls zur Besinnung und Meditation während der gesamten Dauer der Fastenzeit bekommen. Denn zum Fasten gehört nicht nur der materielle Verzicht, sondern auch das ganz bewusste Hören auf Gott. Die Fastenzeit ist eine Zeit der Besinnung und Umkehr. In ihr soll der Mensch einen Blick über seine alltäglichen Probleme hinauswerfen.

Wir Christen dürfen die Welt nicht so hinnehmen und akzeptieren, wie sie ist. Wir haben der Pandemie auch etwas entgegen zu setzen, unsere Glaubenskraft. Deshalb ist es wichtig, sich jeden Tag neu auszurichten auf das, was unserem Leben Sinn, Tiefe und Hoffnung gibt.

Das gelingt uns bisweilen leichter, wenn uns ein Mitmensch einen guten Gedanken schenkt oder einen Anstoß gibt.

Ich möchte einen Impuls setzen

Wir würden uns freuen, wenn Sie das was Sie bewegt, was sie berührt, was sie nachdenklich, hoffnungsvoll und zuversichtlich sein lässt, mit uns teilen. Das kann ein schönes Foto sein, ein Lied, ein Vers aus der Bibel, eine Geschichte, ein Impuls, ein Gedanke, ein kleines Video. Für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

Alles ist möglich, alles ist willkommen, alles ist richtig, je unterschiedlicher die Beiträge sind umso lebendiger und verbundener werden wir diese Zeit bis Ostern gemeinsam erleben. Wenn Sie bei dieser Aktion mitmachen möchten, wenn Sie unseren Fastenkalender mit Ihren Gedanken bereichern wollen, dann melden Sie sich bitte bis spätestens 12. Februar bei Pfarrer Paul unter michael.paul@bistum-speyer.de

Die Impulse unseres Fastenkalenders finden Sie hier

Fernsehgottesdienst und Online-Gottesdienste – Zeiten und Links

Wo Sie online am Gottesdienst teilnehmen können?

Liebe Schwestern und Brüder! Die Corona-Krise mit ihren vielen Regeln und Einschränkungen erschwert es vielen, in einer Kirche zum Gottesdienst zusammen zu kommen. Egal, in welcher Lebenssituation Sie sich gerade befinden: Wir laden Sie ein, die Gottesdienste online mitzufeiern, sei es über das Fernsehen, das Radio oder das Internet. Es gibt derzeit viele live übertragenen…

weiterlesen… Wo Sie online am Gottesdienst teilnehmen können?

Krankensalbung
Helfende Hände Heilig Geist: Einkaufen, Botengänge, Homeschooling

Sie brauchen Hilfe in Zeiten von Corona? Dann melden Sie sich bei uns! Wir versuchen Hilfe zu vermitteln.

Helfende-Hände-Heilig Geist ist eine Plattform, auf der sich beide Seiten melden können. Diejenigen, die Hilfe suchen UND diejenigen, die bereit sind, Hilfe zu leisten.

Mit welchem Anliegen kann ich mich an die Helfende-Hände-Heilig Geist wenden?

  • Einkaufen: Sie sind krank oder in Quarantäne und können nicht einkaufen gehen? Sie würden gerne für jemanden mit einkaufen? Dann melden Sie sich!
  • Botengänge: Sie haben z.B. ein Rezept und können dieses nicht selbst in der Apotheke einlösen? Sie würden Botengänge für jemanden übernehmen? Dann melden Sie sich!
  • Homeschooling: Sie brauchen Online-Hilfe bei Hausaufgaben und Co.? Sie können bei schulischen Themen weiterhelfen? Dann melden Sie sich!

Sicherlich haben wir nicht alle möglichen Nöte aufgeführt. Wenn Sie sich unsicher sind, ob wir Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen können, dann melden Sie sich einfach bei uns. Versprechen können wir nichts, aber wir prüfen gerne, was sich organisieren lässt. Und wie funktioniert das? In jeder Gemeinde unserer Pfarrei gibt es eine/n Ansprechpartner/in, den/die Sie einfach anrufen können. Er/Sie versucht dann möglichst aus der Gemeinde oder eben aus der Pfarrei jemanden zu finden, der/die bei Ihrem Anliegen helfen kann. Garantieren können wir natürlich nichts, aber wir wollen nichts unversucht lassen.

Hier die Ansprechpartner in den Gemeinden:

  • Diedesfeld: Alexander Kaiser
  • Geinsheim:
  • Hambach St. Jakobus: Claudia Zech
  • Neustadt St. Pius: Martina Werthenbach
  • Duttweiler:
  • Lachen-Speyerdorf:

Der Hilfe-Service-Heilig Geist ist kostenlos und ehrenamtlich. Und er kann nur funktionieren, wenn sich viele freiwillige Helfer/innen melden.

Wir freuen uns über JEDE Unterstützung. Helfer/innen melden sich bitte bei den Ansprechpartnern in den Gemeinden oder bei Pater Christoph Kübler SCJ, Tel.: 06327 / 64 20 122, E-Mail: christoph.kuebler@bistum-speyer.de

Sternsingeraktion 2021

Sternsingeraktion 2021

Ich möchte allen danken, die die Sternsingeraktion 2021 durchführten.  Ihr selbst seid wieder einmal zum Segen geworden – nicht nur für die Menschen in Neustadt, sondern für viele Millionen Kinder auf der Erde, denen das Nötigste zum Leben fehlt. Für euren Segen und euren Einsatz danken wir ich euch und allen, die euch auf vielfältige…

weiterlesen… Sternsingeraktion 2021

Telefondienst: Auch im Lockdown hören wir nicht auf zuzuhören

Liebe Gemeindemitglieder der Pfarrei Heilig Geist,

ab sofort bieten wir einen Telefonservice an, um Ihnen während des Corona-Lockdowns die Gelegenheit zu geben über Ihre kleinen Alltagsprobleme zu sprechen.

Bei Interesse werfen Sie eine kurze Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer in den Briefkasten Ihres Pfarrbüros. Eine kleines Anmeldekärtchen finden Sie hier oder rufen Sie uns im Pfarrbüro an (06327 – 5749).

Auf schöne Gespräche freuen sich

Claudia Zech, Martina Werthenbach und Claudia Pezzetta

Offene Kirchen – Orten des Gebets

Offene Kirchen – Orte des Gebets

Derzeit feiern wir keine öffentlichen Gottesdienste. Doch, können unsere Kirchen als Ort des persönlichen Gebetes genutzt werden, unter Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen und der Mindest-Abstände. Die Kirchen – St. Peter und Paul in Geinsheim (Eingang über den Alten Chor, Storchengasse) – St. Jakobus in Hambach (Eingang über den Turm, Ostseite) – St. Pius in Neustadt sind…

weiterlesen… Offene Kirchen – Orte des Gebets