Impuls zum 24. April: Aushalten!

Liebe Schwestern und Brüder!

Heute bin ich dran mit dem Impuls. Also sitze ich vor dem Computer, aber es will mir einfach keine gute Idee dafür einfallen. Das kann ganz schön nervenaufreibend, anstrengend und enttäuschend sein. Wahrscheinlich ist es Ihnen auch schon mal so gegangen: man kann sich noch so sehr anstrengen und mühen, es taucht einfach kein toller Gedanke und keine spritzige Idee auf. Keine inspirierende Lösung eines Problems oder einer Aufgabe. Schriftsteller, Komponisten, Künstler können wahrscheinlich ein Lied davon singen. Und schließlich will man sich ja auch nicht die Blöße geben, Ideen und Gedanken der anderen einfach so zu kopieren.

Vielleicht ist es ja gerade das, was mir und uns Gott heute sagen und zeigen möchte: manchmal musst Du es einfach aushalten und damit leben, dass gewisse Sachen eben nicht auf Knopfdruck passieren! Dass manchmal die gute Idee und der tolle Einfall fehlen. Und das zu akzeptieren ist gar nicht so einfach. Wir sind es doch gewohnt, zu funktionieren und immer auf alle Fragen passende Antworten zu haben. Und Aushalten hat ja auch etwas mit Geduld zu tun. Das macht es für manche Menschen nicht grade leichter. Aushalten müssen ist manchmal wie eine Niederlage.

In der aktuellen Situation scheint mir das Aushalten auch sehr gefragt zu sein: 

Aushalten. Dass die Situation in der häuslichen Isolation, im HomeOffice und im HomeSchooling die letzten Nerven kosten kann. Aushalten. Dass Sorgen und Ängste um die eigene Gesundheit oder die Gesundheit lieber Menschen immer wieder kommen. Aushalten. Dass für manche gar die finanzielle Existenz bedroht ist. Aushalten. Dass die Kinder und Enkel derzeit Oma und Opa nicht besuchen können. Aushalten. Dass wir im Moment keine Gottesdienste in der Kirche mitfeiern können. Aushalten. Dass viele Freizeitaktivitäten im Moment nicht möglich sind. Aushalten. Dass die schwierige Situation noch viele Wochen und Monate andauern kann. Aushalten. Dass ich es nicht in der Hand habe, diese Situation zu ändern. Einfach: Aushalten!

Für den heutigen Impuls möchte ich Gott bitten, dass ER uns immer wieder Kraft und Geduld schenken möge, schwierige Situationen leichter aushalten zu können. Dass in solchen Situationen Menschen da sind, die uns aus der Nähe oder der notwendigen Distanz Mut und Hoffnung machen. Dass unser Glaube immer wieder zu einem tragfähigen Grund in den Turbulenzen des Lebens werden kann.

Seien Sie alle gesegnet und bleiben Sie gesund!

Für das Seelsorgeteam

Ihr und Euer Diakon Markus Fleischer