Das Hochfest Allerheiligen – Totengedenken und Gräbersegnung in Zeiten der Corona-Pandemie

Liebe Schwestern und Brüder! Die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen und einzuhaltenden Schutzmaßnahmen wirken sich heuer auch auf das Totengedenken und die Gräbersegnung an Allerheiligen aus.

Das Bistum hat inzwischen verschiedene Informationen vorliegen, so eine Information der Zentralstelle, dass vereinzelt Gottesdienste in den Trauerhallen von den Kommunen nicht genehmigt werden konnten. Dekan Janson und ich hatten dies so kommen sehen, und schon vor Wochen entschieden, keine Andacht mit Totendenken in der Trauerhalle des Hauptfriedhofs zu halten. So halten wir das Totendenken für die Gemeinde St. Pius am Vorab zu Allerheiligen in der Piuskirche; im Rahmen der Vorabendmesse zu Allerheiligen.

Für die anderen Gemeinden werden wir die Totengedenken + die Gräbersegnung aber in bekannterweise feiern. Das Bistum teilte mit, dass die Gedenkfeiern auf dem Friedhof (ob in Trauerhalle oder im Freien) sowie die Gräbersegnung selbst in der Verantwortung der Pfarrei liegen! Das heißt: Hier gelten alle Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnungen Rheinland-Pfalz für die Feier von Gottesdiensten.

So müssen also auch auf dem Friedhof die Mindestabstände eingehalten werden. Dies gilt auch für die Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Personen. Eine Kontaktdatenerfassung ist auf dem Friedhofsgelände natürlich schwierig, aber in unseren Gemeinden sollte es machbar sein. Hier werden wir in den Räten sicher gute Lösungen finden!

Aber jetzt sind erst einmal wir dran: Um einen Feier an Allerheiligen abhalten zu können, braucht es Ihr Mittun. Ich bitte Sie deshalb, sie für die Feier des Totengedenkens, ob in Kirche oder Friedhof, vorab anzumelden! So wie Sie sich auch zum Gottesdienst anmelden!

Die Angehörigen, der seit dem letzten Allerheiligenfest Verstorbenen, wurden in einem persönlichen Brief zu den Gedenkfeiern eingeladen; dem Schreiben lag ein Anmeldebogen bei.

Ich bedauere, dass auch diese Feier coronabedingt unter so schwierigen Umständen durchgeführt werden muss. Aber die gesetzlichen Regelungen sind hier einzuhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Paul, Pfarrer

Für die Gottesdienste in der Kirche und die Wort-Gottes-Feiern auf dem Friedhof ist eine Anmeldung erforderlich.

Sie können sich direkt online über unsere Homepage anmelden oder telefonisch unter der Telefonnummer: 06327 / 5749.

Die telefonische Anmeldung ist wie folgt möglich:

montags: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

dienstags, mittwochs und freitags: 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

donnerstags: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Wir bitten darum, auch auf den Friedhöfen den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.