Hausgottesdienst für Kinder und Familien zu Palmsonntag, 26. März 2021

Palmsonntag –
Christi Einzug in Jerusalem

von Pfarrer Michael Paul

Vorwort:

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche, die wir aufgrund von Corona nicht in gewohnter Feierform in unseren Gemeinden begehen können. Wir können den Palmsonntag aber auch gemeinsam in der Familie feiern!

Vorbereitungen:
Für ein stressfreies Feiern: Versuchen Sie, soweit möglich, einige Besorgungen und Vorbereitungen in den Tagen vor dem Palmsonntag zu erledigen. Richten Sie folgende Dinge:
1. Eine Kerze
2. Eine Kinderbibel
3. Ein Gesangbuch
4. Einen kleinen Korb mit Buchsbaumzweigen oder Thujazweigen
5. Einen Holzstab mit ca. 2 – 3 cm Durchmesser und etwa 60 -70cm
    Länge
6. Bunte Bänder aus Papier
7. Blumendraht
8. Kreppklebeband
9. Für Fortgeschrittene: ein ausgeblasenes Ei

Beginn/Lied

Lied: „Vom Aufgang der Sonne“ (siehe Liedblatt)

Während des Liedes entzünden Sie die Kerze und stellen sie inmitten der grünen Buchsbaumzweige (Thujazweige), die auf einem Tuch ausgebreitet sind. Ein/e Erwachsene/r eröffnet den Hausgottesdienst und bittet die teilnehmenden Kinder und Erwachsenen, zu sagen, woran die grünen Zweige erinnern. Es werden einige Antworten gesammelt.

Dann fährt er/sie fort:
Wir wollen heute von einer Geschichte hören, in der grüne Zweige eine große Rolle spielen. Erzählen Sie nun die Geschichte von Jesu Einzug in Jerusalem. Entweder aus der Familienbibel, der Kinderbibel Ihrer Kinder, oder nehmen Sie einfach unseren Text aus dem Matthäus Evangelium (Mt 21,1-11)

Evangelium


Als sie sich Jerusalem näherten und nach Betfage am Ölberg kamen, schickte Jesus zwei Jünger aus und sagte zu ihnen: „Geht in das Dorf, das vor euch liegt; dort werdet ihr eine Eselin angebunden finden und ein Fohlen bei ihr. Bindet sie los und bringt sie zu mir! Und wenn euch jemand zur Rede stellt, dann sagt: Der Herr braucht sie, er lässt sie aber bald zurückbringen.“ Das ist geschehen, damit sich erfüllte, was durch den Propheten gesagt worden ist: „Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist sanftmütig und er reitet auf einer Eselin und auf einem Fohlen, dem Jungen eines Lasttiers.“ Die Jünger gingen und taten, wie Jesus ihnen aufgetragen hatte. Sie brachten die Eselin und das Fohlen, legten ihre Kleider auf sie und er setzte sich darauf. Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten, riefen: „Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe!“ Als er in Jerusalem einzog, erbebte die ganze Stadt und man fragte: „Wer ist dieser?“ Die Leute sagten: Das ist der Prophet Jesus von Nazareth in Galiläa.

Hier findest Du das Evangelium auch als Video:

Für Familien mit Kitakindern empfehlen wir dieses Video. Das Evangelium stammt aus der „Bibel in Leichter Sprache

Palmzweige basteln + die Bedeutung der Palmsonntags-Symbole

Dann fährt er/sie fort:  Die Menschen in Jerusalem haben für Jesus mit den Palmzweigen und ihren Kleidern einen schönen weichen Weg gelegt, fast wie einen Waldweg. Die Palmzweige sind Zeichen unserer Hoffnung, auch wir möchten Jesus immer wieder nachfolgen, auch wenn es schwer ist.

Hier in unserem Land haben nicht so große Palmzweige, wie in Jerusalem. Trotzdem wollen wir heute unsere Zweige, wie sie bei uns wachsen, besonders schön zusammenbinden und schmücken.

Wir wollen uns jetzt anschauen, womit wir schmücken. Jedes Teil, das wir dazu gebrauchen, kann uns an ein bestimmtes Ereignis der Leidensgeschichte, des Kreuzweges, Jesu erinnern, aber auch an seine Auferstehung.“

In den verschiedenen Regionen Deutschlands, aber auch in den verschiedenen Ländern der Erde, haben sich unterschiedliche Bräuche zum Basteln von „Palmbuschen“ entwickelt. Unsere Zusammenstellung hier bietet einen kleinen Ausschnitt über das Brauchtum und seine Bedeutung:

Leid und Freude zusammenbinden

Sie können nun die einzelnen Teile, die Sie vorbereitet haben, erklären; etwa mit folgenden Sätzen:

  1. Der Holzstab, an dem wir die Zweige befestigen, kann erinnern an die Lanze, mit der die Soldaten am Karfreitag
    Jesus in die Seite gestochen haben.
  2. Die Zweige selbst sind Erinnerung an die Palmwedel, mit denen Jesus in Jerusalem begrüßt wurde. Außerdem sind sie Zeichen für das ‘ewige Leben’ nach der Auferstehung, denn sie sind immer grün.
  3. Das Ei gehört zu Ostern, weil es das Symbol des Lebens ist. Und deshalb drückt das Ei unsere Freude an der Auferstehung Jesu aus.
  4. Die Bänder aus Papier haben eine Bedeutung durch ihre Farbe: Gelb drückt die Auferstehungsfreude aus.

Segensgebet über die Palmzweige

Wir möchten gemeinsam beten: Herr, wir bitten dich: Segne diese Palmzweige, die Zeichen des Lebens und der Hoffnung sind. Segne auch uns. Begleite uns auf dem Weg hin zum Osterfest. Wende dich uns in Liebe zu und schenke uns deinen Segen. So segne und beschütze du uns, Gott, Vater und Sohn und Heiliger Geist. Amen.

Lied: GL 280 (Singt dem König Freudenpsalmen)

Wir singen gemeinsam dieses Lied; oder hören uns das Lied an, dass wir an der Kirche am Palmsonntag singen würden: https://www.youtube.com/watch?v=2ieHm5bAl4Y

Fürbitten der Kita St. Josef

Fürbitten zum Mitlesen:

Zu Jesus Christus, dem König des Friedens, wollen wir vertrauensvoll beten:


Für unsere Familie, für alle, mit denen wir unseren Alltag und unser Leben teilen. Wir bitten dich, erhöre uns.

Für unsere Freundinnen und Freunde, die wir so gerne treffen würden, aber momentan nicht treffen können. Wir bitten dich, erhöre uns.


• Für alle kranken Menschen, für alle, die Angst haben vor dem Coronavirus und für alle, die Sorge um ihre Existenz haben. Wir bitten dich, erhöre uns.

• Für die Ärzte, Pfleger, Apotheker, für die Politiker*innen, für alle Berufe, die gerade besonders gefordert sind und die Verantwortung tragen. Wir bitten dich, erhöre uns.


• Für unsere Verstorbenen, die bei dir sind. Wir bitten dich, erhöre uns.

Vaterunser

Kurt Mikula hat uns dieses schöne Vaterunser geschenkt! Hört es euch an und singt mit!

Zum Abschluss

Zum Abschluss könnt Ihr ein Foto für unsere Homepage von Eurem gebastelten Palmzweig oder von Eurer gestalteten Mitte machen (Kerze + Palmzweige).  Sendet Euer Foto an: Michael.Paul@bistum-speyer.de

Bastelideen

Hoffentlich hat Euch der Gottesdienst etwas Spaß gemacht. Wer noch gerne mehr zum Palmsonntag erfahren möchte, kann auf unserer Homepage einige kreative Angebote finden. Hier wartet ein Online-Quiz zum Fachgebiet „Jerusalem zur Zeit Jesu“ auf Dich und ein Ausmalbild zum Palmsonntag.

Ein Online Quiz zum Fachgebiet „Jerusalem zur Zeit Jesu“ findest du hier. Werde Quizkandidat oder Quizkandidatin:

Ein Ausmalbild zum Palmsonntag findest du hier: