Zum Inhalt springen

Diedesfelder „richten“ in der Kirche einen „Ort des Gebets für den Frieden“ ein

Der Gemeindeausschuss der Gemeinde St. Remigius in Diedesfeld, hat in dieser Woche eine wertvolle Idee umgesetzt und in der Kirche einen „Ort des Gebets für den Frieden“ ‚eingerichtet“.

Die Osterkerze, die ein Zeichen für Christus ist und an die ersten Worte des Auferstandenen „Friede sei mit euch“ an seine Jünger erinnert, soll in jedem Gottesdienst brennen. In allen Gottesdiensten wird künftig auch das Friedensgebet, Gebet von unserem Bischof und der Kirchenpräsidentin, gebetet.

In Rahmen einer Wort-Gottes-Feier, gehalten von Wolfgang Jochim, wurde am Sonntag, 06.03.2022 auch ein „Ort des Gebets für den Frieden“ in der Diedesfelder Kirche „eingerichtet“. Die Diedesfelder Kommunionkinder haben Friedensbilder für diesen „Gebetsort für den Frieden“ gemalt. Was für eine tolles Zeichen! Alle sind eingeladen, auch unter der Woche in die Kirche zu kommen, eine Kerze zu entzünden und das Friedensgebet zu beten.

Das Pastoralteam möchte im Laufe der kommenden Woche in allen Kirchen einen solchen Gebetsort für den Frieden einrichten.

Die Friedensbilder der Diedesfelder Kommunionkinder