Zum Inhalt springen

Krieg in der Ukraine: Pfarrei Heilig Geist öffnet Räume für Flüchtlinge

Liebe Schwestern und Brüder,

am frühen Morgen des 24. Februars 2022 ist das Undenkbare passiert: Russland hat die Ukraine angegriffen. Es herrscht seitdem Krieg in Europa.

Als Kirche wollen wir für die notleidenden Menschen aus der Ukraine da sein und konkrete Hilfe leisten.

Im 1. OG des Pfarrheims St. Remigius in Diedesfeld wollen wir Flüchtlinge aus der Ukraine unterbringen. Dies haben der Verwaltungsrat und der Gemeindeausschuss St. Remigius beschlossen. Die Stadt Neustadt ist informiert und prüft die Bereitstellung des Pfarrheims.

Vorerst benötigen wir keine Sach- und Kleiderspenden. Im Pfarrheim St. Remigius fehlen Duschen. Wir erwägen den Kauf von 2 Komplettduschen, die es bereits für 3000 EUR gibt. Dankbar wären wir auch für 1-2 gebrauchte Waschmaschinen; vielleicht hat jemand eine „alte“ funktionsfähige Maschine abzugeben.

Ferner baten uns die Behörden darum, unseren künftigen Bewohnern Essensgutscheine (z. B. von Globus) zur Verfügung zu stellen, damit sie sich selbst versorgen können, ein Schritt zur Normalität.

Als Pfarrei Heilig Geist stehen wir jetzt zusammen und setzen uns für die Menschen ein, die (hier bei uns) unsere Hilfe benötigen.

Die Messdienerinnen und Messdiener planen Kuchenverkäufe nach den Gottesdiensten; der Erlös soll für unsere Unterkunft/unsere Gäste in Diedesfeld bestimmt sein.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere Hilfe für die Betroffenen des Ukraine-Kriegs:

Bankverbindung: Pfarrei Heilig Geist:
IBAN: DE91 7509 0300 0000 0631 85
BIC: GENODEF1M05
Verwendungszweck: Ukraine

Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte im Verwendungszweck zusätzlich die Adresse an, an die diese geschickt werden soll