Zum Inhalt springen

Kreativtag in Hambach begann mit einem Gottesdienst

Der Kreativtag in Hambach begann am Sonntag mit einem Gottesdienst mit Diakon Fleischer. Wir betrachteten eine Geschichte, die uns in der Fastenzeit vorgestellt wird: Mose und der brennende Dornbusch. Gott nennt seinen Namen und gibt uns ein Versprechen: Er ist da für uns. Das hat er uns ganz fest versprochen. Auch, wenn jetzt vieles so anders ist und manches auch richtig schwierig. Gott ist für uns da. Das steckt sogar in seinem Namen: Jahwe. Ich bin da! In der Geschichte von Mose und dem brennenden Dornbusch gibt uns Gott diese für so viele Menschen wertvolle und kostbare Zusage. Gottes Name – Jahwe – Ich bin da!

Vielleicht können wir uns in einer der folgenden Situationen grade ganz gut wiederfinden: Ich bin da, wenn du alleine bist. Ich bin da, wenn sie dich ausstoßen. Ich bin da, wenn du meinst, es geht nicht mehr weiter. Ich bin da, wenn du verzweifelt und traurig bist. Ich bin da, wenn du Angst und Furcht hast. Ich bin da, wenn alle dich nicht mögen. Ich bin da, wenn du vor Sorgen nicht schlafen kannst. Ich bin da, wenn einer dir etwas zuleide tut. Ich bin da, wenn du in großer Gefahr bist. Ich bin da, wenn du krank bist und Hilfe brauchst. Ich bin da, wenn für dich die Welt zerbricht. Ich bin da, wenn du ein wenig mehr Liebe brauchst. Ich bin da, wenn du große Schmerzen hast. Ich bin da, wenn dir keiner zuhört. Ich bin da, wenn du erschöpft bist. Ich bin da, wenn du ein schlechtes Gewissen hast. Ich bin da, wenn du mich rufst. Ich bin da, wenn du heimkehrst zu mir. Ich bin da, wie eine Flamme, die nie verlöscht. Ich bin da, wie eine schöne Blume, die dein Herz erfreut. Ich bin da, wie eine Wolke, die dich mit Liebe umhüllt. Ich bin da, wie ein Auge, das mit Liebe auf dich schaut. Ich bin da, wie ein Herz, das immer für dich schlägt. Ich bin da, wie ein Engel, der dich schützt und leitet. Ich bin da, wie ein Freund, der dich niemals im Stich lässt. Ich bin da, wie eine Schwester, die mit dir die Sorgen teilt. Ich bin da, wie ein Bruder, der zu dir steht im Leid und in der Freude. Ich bin da, wie eine Mutter, die mit dir fühlt, dich ganz versteht. Ich bin da, als dein Vater, der ewige Geborgenheit gibt. Ich bin immer für dich da, ich, dich dein unendlich liebender Gott.

Nach dem Gottesdienst verkauften die MessdienerInnen Kuchen zugunsten der Ukraine-Hilfe unserer Pfarrei. Und dann begann auch schon der Kreativtag mit vielen tollen Bastelideen zum kommenden Osterfest.

Vielen Dank allen, die mitgeholfen haben!