Zum Inhalt springen

Besuch der Auszubildenden des Bischöflichen Ordinariats bei Bischof Wiesemann

Speyer.  Am vergangenen Mittwoch waren die angehenden Kaufleute für Büromanagement, die derzeit im Bischöflichen Ordinariat Speyer ihre Ausbildung absolvieren, zum Austausch bei Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann eingeladen. Neben dem persönlichen Kennenlernen stand in diesem Jahr das Thema „Wie kommt man denn zu uns?“ ganz weit vorne. Eigentlich ging es darum, wie die Auszubildenden auf das Ordinariat aufmerksam wurden; jedoch kamen dann auch die ganz realen (Fahrt-)Wege zur Sprache.

Zu den Auszubildenden gehört, neben Leonie Degen und Nike Varel, auch unser Messdiener Sebastian Klein.
Auf dem Homepage des Bistums war zu lesen:

„Sebastian Klein (18 Jahre, erstes Ausbildungsjahr), ist Obermessdiener und aktives Gemeindemitglied in Neustadt, St. Pius. „Ich konnte seit meinem Ausbildungsbeginn in diesem September bereits ein paar Erfahrungen im Ausbildungsberuf und im Bischöflichen Ordinariat sammeln und freue mich auf die Wege, die da noch kommen.“ Sein realer Fahrtweg führt ihn jeden Morgen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Maikammer nach Speyer. „Ich habe mich bewusst für das Bischöfliche Ordinariat entschieden“, berichtet er, „auch wenn ich mehrere Angebote hatte, so fühlte ich mich hier von Anfang an wohl. Und so hält mich die Strecke nicht ab. Ich bin Frühaufsteher – da klappt das!“   

Die Interviews mit Degen und Varel finden Sie hier:

„Viele Wege führen zu uns!“ | Bistum Speyer (bistum-speyer.de)https://www.bistum-speyer.de/news/nachrichtenansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=31503&cHash=a05eede86999fe63008f503a03871113

Auch die aktuell schwierige Situation der katholischen Kirche wurde durch den Bischof in das Gespräch eingebracht. „Wenn man offen mit schwierigen Themen umgeht, dann merkt man, dass das Umfeld auch anfängt die Blickrichtung zu ändern. Hören sie nicht auf Fragen zu stellen; nur so können sie sich ein eigenes Urteil bilden und dadurch positive Botschafter/innen sein!“ ermutigte Wiesemann die Auszubildenden.

„Seit über 40 Jahren bilden wir im Bischöflichen Ordinariat Speyer im Verwaltungsbereich aus. Wer einmal seinen Weg hier begann, geht ihn auch meist weiter. So sind aktuell von ca. ehemaligen 120 Auszubildenden noch knappe 70 in den unterschiedlichsten Fachbereichen tätig“, berichtete Bingemann abschließend.

Neugierig auf Ausbildungsangebote im Bischöfliche Ordinariat Speyer?
Auch 2023 werden wieder Plätze angeboten. Mehr Informationen unter: https://www.bistum-speyer.de/mitarbeit/stellenangebote