Zum Inhalt springen

Weihnachtsbrief aus Indien für 2022

Hinweis der Hompage-Redaktion: Leider haben wir es versäumt, Pater Naveens Weihnachtsbrief rechtzeitig zu veröffentlichen. Er lag vor Weihnachten vor und ist bei uns „untergegangen“. Hierfür bitten wir um Verzeihung. Nun aber der Brief:

Sehr geehrte Patinnen, sehr geehrte Paten, liebe Freunde!

„Jedes Mal wenn wir lieben, jedes Mal wenn wir geben, ist Weihnachten“

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und ich sende Ihnen ganz herzliche Weihnachts- und Neujahrsgrüße. Dies ist ein feierliche Zeit und der Herr war das ganze Jahr über so gut zu uns. Danken wir Gott für seinen wunderbaren Segen für uns, als Einzelperson und als Familien. Weihnachten ist aber nicht nur eine Zeit des Feierns, sondern auch die Zeit des Nachdenkens über unser Leben.

Ein gewisser Missionar arbeitete in einem ländlichen indischen Dorf, das keinen einfachen Zugang zu gutem Trinkwasser hatte. Die Menschen gingen kilometerweit zum nächsten Fluss, um Wasser zu holen. Mit seiner Ermutigung unternahmen die Menschen ein Selbsthilfeprojekt, um ein Bohrloch zu versenken. Die lokale Regierung unterstützte die Bemühungen der Menschen und im Dorf wurde ein Bohrloch gebohrt. Inzwischen hatte der Missionar das Dorf verlassen. Bald genoss das Dorf frisches und sauberes Trinkwasser aus dem Bohrloch. Also schrieben sie dem Missionar, er solle kommen und sie und den großen Unterschied sehen, den das Bohrloch im Dorf bewirkt hatte. Er ging zurück ins Dorf und freute sich mit ihnen über das Bohrloch, das jetzt auf Abruf frisches, sauberes Wasser lieferte. Dann beschloss er, herumzugehen und einige seiner alten Freunde zu besuchen. Er betrat das Haus einer alten Frau und bat sie, um einen Becher mit dem Brunnenwasser zu trinken zu geben. Zu seiner Überraschung sagte sie, dass es im Haus kein Trinkwasser gebe. „Aber das Dorf hat jetzt Wasser“, sagte er. „Ja“, antwortete sie, „aber das Problem ist mein Enkel, der bei mir lebt. Ich sage ihm, er soll Wasser aus dem Bohrloch holen, aber er wollte nicht auf mich hören. Er rennt nur herum und spielt.“

Sehen Sie, es ist möglich, dass jemand in einem Dorf mit reichlich Trinkwasser verdurstet. Warum ? Denn das Wasser da draußen im Bohrloch kann auf keinen Fall ihr eigenes werden, bis sie Ihren Fuß hebt um dorthin zu gehen und Wasser zu schöpfen. Die Kinder unseres Projekts sind nicht wie das Enkelkind in der Geschichte, sie nutzen jede Gelegenheit um zu lernen und zu helfen.

Liebe den Geber mehr als das Geschenk

Wir lieben Sie und wir haben keine Worte, um unsere Liebe zu Ihnen auszudrücken. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für die Opfer die Sie bringen, um den Kindern zu helfen. Durch die Übernahme einer Patenschaft haben Sie einem Kind den Schulbesuch mit Schulgebühren, das Schulessen, Schuluniformen, Schulbücher und damit den Zugang zu Bildung und einer Perspektive für sein Leben ermöglicht. Ich bin sehr dankbar für Ihre Hilfe und Großzügigkeit. Sie sind immer so gut und freundlich zu uns. Es ist uns bewusst, dass das Leben in Deutschland sich verändert hat und trotzdem helfen Sie uns weiter. Das ist wirklich sehr lobenswert ! Wir können Ihnen kein Weihnachtsgeschenk schicken, aber wir schicken Ihnen unsere Liebe und unsere Gebete zu Gott für Sie und Ihre Familien.

Wie ist die Situation in Indien?

Die Situation in diesem Jahr ist viel besser als im letzten Jahr. Die Schulen laufen ganz normal. In den vergangenen zwei Jahren haben die Kindern nicht viel gelernt und leider viel Zeit verloren. Sie hatten kaum eine Möglichkeit zum lernen. Das Schuljahr beginnt in Indien im Juni und Gott sei Dank läuft es ganz gut.

Viele können in der Landwirtschaft (Baumwolle, Chili, usw.) Arbeit finden und so für den Lebensunterhalt ihrer Familien sorgen. Wir hoffen und beten, dass es so weitergeht.

Weihnachten ist auch der Geist des Gebens, ohne daran zu denken, etwas zu bekommen. Es ist Glück weil wir in den Menschen Freunde sehen. Es ist, sich selbst zu vergessen und Zeit für andere zu finden. Es verwirft das Bedeutungslose und betont die wahren Werte. Lassen Sie die Magie von Weihnachten Ihnen und der Welt Liebe und Frieden bringen. Möge Weihnachten Ihr Herz das ganze Jahr über wärmen. Ich wünsche Ihnen ein friedvolles und glückliches Jahr 2023. Möge Sie im kommenden Jahr der Segen Gottes begleiten.

Ganz herzliche Weihnachtsgrüße, Gottes reichen Segen und die besten Wünsche für ein gutes und friedliches Neues Jahr

Ihr Pater Naveen ScJ